zurück

 
08.02.2017
KRT U11 bis U17 2017 KBV SL-FL: Bericht, Ergebnisse und Fotos aus Schleswig

Spannende Badminton Spiele 
 
Mit der ersten KBV Kreisrangliste SL-FL startet die neue Saison der Jugend bei einer der schnellsten Ballsportarten der Welt "Badminton".

Am 28.01.17 trafen sich die Jungen und Mädchen der Altersklassen U 11 (unter 11 Jährigen) bis U 17 (unter 17 Jährigen) in der Sporthalle Dannewerkschule in Schleswig zum Wettkampf. Bei diesem Wettkampf geht es nicht nur um Pokale und Urkunden sondern auch um wichtige Platzierungen zur nächsten Bezirksrangliste, denn nur die ersten acht im Einzel und die ersten vier im Doppel und Mixed der einzelnen Altersklassen qualifizieren sich dafür. Durch einige Krankheitsfälle war das Turnier nicht so zahlreich wie im vergangenem Jahr, dennoch kam es mit den insgesamt 46 Kindern und Jugendlichen zu tollen und spannenden Spielen. Um 9:30 Uhr ging es dann mit dem Einzel los und ab Mittag kamen die Doppel und Mixed Paarungen dazu.

Bei den Mädchen Einzel  U 11 konnte sich im Finale Halima Rüdinger (1. SV Schleswig) gegen die ein Jahr jüngere Alina Wolf (TSV Nord Harrislee) in zwei Sätzen durchsetzen. Im Doppel Mädchen U 11 spielten Halima und Alina zusammen und waren klare Favoriten und gewannen auch dem entsprechend deutlich gegen Reinhild Gade und Finja Hein (beide TSV Munkbrarup). Eine Altersklasse höher U13 bekämpften sich Leonie Page (1. SV Schleswig) und Lea Masorsky (TSV Glücksburg 09) im letztem Spiel. Am Ende setzte sich aber Leonie dann knapp in drei Sätzen durch.

Im Mädchen Doppel U 13 gab es die Revanche, dort gewann Lea Masorsky (TSV Glücksburg 09) an der Seite von Hannah Biller (1. SV Schleswig) gegen Levke Christophersen und Leonie Page (beide 1. SV Schleswig). Einer der größten Gruppen waren Jungs U 13, dort konnte keiner Tammo Christophersen (1. SV Schleswig) stoppen. Hier setzte sich Tammo im Finale gegen Kim Oliver Naeve (TSV Kropp) durch. Bei den Jungen Doppel U 13 kam es im Finale zur großen Überraschung, denn die Paarung Tammo Christophersen (1. SV Schleswig) zusammen mit Felix Wolf (TSV Harrislee) spielten das erste Turnier zusammen und konnten sich  gegen die Vorjahressieger (vom TSV Kropp) Kim Oliver Naeve/Luca Lüerßen nach erstem verlorenen Satz wieder zurückkämpfen und  gewannen die nächsten zwei Sätze. In der Mixed Disziplin U 13 kam es zum dritten Erfolg für Tammo Christophersen (1. SV Schleswig), denn mit seiner Schwester Levke Christophersen gewann er auch dort das Finale gegen Mikael Movsesjan und Leonie Page (1. SV Schleswig).

Bei den U15 Mädchen kam es auch zum dreier Erfolg,  Marietta Otto (TSV Nord Harrislee) konnte sich im Einzel gegen Jenna Kühn (SSV Schafflund) und im Doppel mit Neele Schröter (TSV Kropp) gegen Cosima Lee und Kira Von Lüttwitz (beide TSV Kropp) durchsetzen. Im Mixed gewann sie ebenfalls das Finale an der Seite von Finn Nahs (TSV Schleiharde) gegen Jenna Kühn und Timon Sinn (SSV Schafflund). Bei den U 15 er Jungs kam Florian Banscheidt (TSV Kropp) auf den ersten Platz vor Timon Sinn (TSV Schafflund). Für Florian war das auch noch nicht genug, somit konnte er an der Seite von seinem Vereinskameraden Thore Förster sich ebenfalls durchsetzten und gewann gegen Alexander Rosenberg (1. SV Schleswig) und Nils Stähle (TSV Großsolt-Freienwill).

Im Finale der Jungen Doppel U17 gewannen Nico Andresen und Eike Herrmann Gausebeck (TSV Großsold-Freienwill) gegen die beiden Schafflunder Johannis Uwe Schaffer und Timon Sinn. Im Jungen Einzel U17 gewann Nico vor Eike-Hermann. Das Finale der Mädchen U 17 gewann Lisa Weiß vor ihrer Vereinskameradin Yasmin Kall (1. SV Schleswig 06) und im Doppel holten sie sich beide zusammen zum Schluss den ersten Platz.

Alle qualifizierten Spieler und Spielerinnen werden sich nun bei der Bezirksrangliste am 18.02. in Harrislee und am 19.02. in Husum wiedersehen.

Ein großes Dankeschön geht für die Ausrichtung der Kreisrangliste an den 1. SV Schleswig 06 unter Leitung von Heike Paustian und deren Vereinskameraden/in und an die Turnierleitung mit Momme Schröder, der wieder einmal alles im Griff hatte und somit alle Spiele zeitnah aufrufen konnte, so dass es zu keinerlei größeren Verzögerungen kam.

Heiko Wolf, Kreisjugendwart KBV SL-FL

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

 KRT U11 bis U17 2017 KBV SL-FL: Ergebnisse 
 KRT U11 bis U17 2017 KBV SL-FL: Platzierungen 
 KRT U11 bis U17 2017 KBV SL-FL: Fotogalerie