zurück

 
23.03.2017
1. LRT U11 bis U17 2017: Bericht und Fotos aus Schleswig

129 Spielerinnen und Spieler, 172 Meldungen, 272 Spiele in 19 Konkurrenzen und das an zwei Tagen Dieses sind die nackten Zahlen zur 1. Landesrangliste der Jugend in dieser Saison. Dahinter verbirgt sich aber wie immer auch eine Menge Arbeit! Und so möchte ich mich dieses Mal -als erstes- besonders bei den vielen Helfern bedanken, die im Vorfeld, während und nach einem solchen Turnier wirbeln, und ohne die eine solche Aufgabe einfach nicht zu stemmen wäre! Vielen Dank für eine perfekt hergerichtete Halle, für die Caféteria mit einer guten Auswahl an leckeren Spiesen und Getränken und vielen Dank, dass wir in Schleswig zu Gast sein durften!

Aber natürlich gab es auch sportlich jede Menge Höhepunkte. Viele gute und spannende Spiele, die uns immer wieder zeigen, für welchen begeisternden Sport wir uns alle entschieden haben!

In der jüngsten Altersklasse an diesem Wochenende, den U11ern wurde nur im Einzel und Doppel gespielt. Beide Disziplinen fanden am Samstagstatt. Bei den Mädchen hatten hier die Spielerinnen aus Kisdorf die Nase vorn. Anders als bei den Jungs, denn hier gingen alle Titel nach Neumünster. Somit sicherten sich im ME U11 Leonie Wöhlbier und im MD U11 selbige zusammen mit Kaja Paulsen den Ranglistensieg. Im JE U11 war es Josse Krabbenhöft, der sich zum doppelten Ranglistensieger spielte. Im Doppel hatte er Moritz Kühne an seiner Seite.

In allen anderen Altersklassen wurde klassisch in allen drei Disziplinen gespielt. Um eine ausgewogene Belastung zu erreichen, fanden beide Doppeldisziplinen am Samstag statt, womit der Sonntag den Einzeln vorbehalten war.

Bei den Jungen in U13 war auch hier der BSV Kisdorf am erfolgreichsten. Einen doppelten Tuniersieg schaffte hier einzig Niklas Wöhlbier. Allerdings schaffte es Sinikka Reese ebenfalls, zwei Disziplinen zu gewinnen. Alle weiteren 1. Plätze teilten sich somit insgesamt 2 Spielerinnen (Kathi Reimann, Sara Trodler) und zwei Spieler (Lukas Dukart und Leif Lohse) aus 4 Vereinen.

In U15 war bei den "Herren" dann eine leichte Dominanz der Wittorfer Kids spürbar. Im JE, JD und zur Hälfte im Mixed, gingen die Ranglistensiege erneut nach Neumünster, wobei es sowohl Jannik Schlüter, als auch Lucas Nissen schafften, je 2x ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Bei den Mädchen war es hier nun aber der Möllner SV, der zwei Ranglistensiegerinnen feiern darf. Diese gingen an Alexandra "Lexi" Reimann (zwei 1. Plätze) und Katharina "Kathi" Reimann. Komplettiert wird das ganze durch den Ranglistensieg von Nathalie Reimer im Mixed für den Preetzer TSV.

Bei den U17ern waren Janina Fink (Krummesse), als auch Simon Ludwig (Schwarzenbek) mit je zwei Finalsiegen erfolgreichste Teilnehmer. Die weiteren Ranglistensiege gingen an Eric Bohnsack und Thies Petersen (Flensburg/Schafflund), bzw. im MD an Alina und Linea Kümmel aus Henstedt-Ulzburg.

Somit schaffte es keiner der Akteure 3x ganz oben auf dem Siegerpodest zu stehen. Erfolgreichster Verein wurde BW Wittorf Neumünster (4 + 2 geteilte Siege). Dicht gefolgt vom BSV Kisdorf (vier 1. Plätze). Der Möllner SV stellt drei Ranglistensieger und landet damit auf Platz 3.

Dank der hervorragenden Turnierleitung durch Moritz Naß, kamen wir reibungslos und ohne viel Leerlauf durchs Turnier und aus diesem Grund auch an beiden Tagen zu angenehmen Zeiten nach Hause.

Leider war es mangels Kandidaten leider nicht möglich, wie angedacht, an diesem Wochenende einen Jugendsprecher, bzw. eine Jugendsprecherin zu wählen. Die Wahl wurde daher auf das zweite Landesranglistenturnier am 13./14.05.17 in Rendsburg (Ausschreibung folgt) vertagt.

Kai Oldhaver, SHBV-Jugendwart

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

 1. LRT U11 bis U17 2017: Fotogalerie