zurück

 
27.09.2017
BEM U11 bis U17 2017 Bezirk Nord: Bericht und Ergebnisse aus Schafflund

Bei den BEM 2017 des Bezirks Nord starteten am vergangenen Wochenende in Schafflund 90 Athleten und Athletinnen. Am Samstag begann das Turnier leider erst um 10.45 Uhr aufgrund diverser Änderungen mit den Einzelkonkurrenzen der AK U11 und den Mixedspielen. Glücklicherweise standen uns in der hervorragend präparierten Halle in Schafflund 11 Felder zur Verfügung. Erwartungsgemäß und souverän setzten sich bei den Jungen U11 Marc Heuer (Ostenfeld) und bei den Mädchen Halima Rüdinger (Schleswig) ohne Satzverlust durch. In den Mixedspielen gab es allerdings einige Überraschungen und viele enge Spiele. Ab 14 Uhr konnten dann die Bezirksmeister 2017 im Doppel ausgespielt werden. Gegen 17.30 Uhr endete der erste Tag mit den Siegerehrungen.

Am Sonntag konnte fast pünktlich um 10.15 Uhr das Turnier gestartet werden. Die Einzelkonkurrenzen in den AK U13-U17 standen auf dem Programm. Insgesamt wurden an diesem Tag noch einmal 99 Spiele gespielt. Es standen uns nur 6 Felder zur Verfügung. Trotzdem verlief der Tag ohne große Komplikationen flüssig im Ablauf. Leider gab es durch die schwere Verletzung von Cosmea Fröhlich (Westerland) einen Schreckensmoment in der Halle. Sie hatte sich im Spiel das Knie verdreht und konnte ohne Hilfe das Bein nicht mehr belasten. Sie wurde anschließend mit dem Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus nach Flensburg gebracht. Um 17 Uhr waren die Bezirksmeisterschaften 2017 dann Geschichte.

Insgesamt wurden an beiden Tagen 206 Spiele gespielt und erfreulicherweise dieses mal auch alle Konkurrenzen ausgespielt. Erfolgreichste Spieler waren Tammo Christophersen (3x Sieger) sowie Folkart Schröder und Robin Reyer (2x Gold, 1x Silber). Die größte Überraschung gelang Tamme Sönksen (Langenhorn), der zunächst den Titel im U17er Mixed mit Marthe Hansen (Mildstedt)  holte und dann noch die zweiten Plätze im Doppel und Einzel erreichte. Der 1.SV Schleswig 06 sowie der TSV Westerland stellten mit 13 Teilnehmern die größte Gruppe. Mit 6 Titeln war der 1. SV Schleswig 06 auch der erfolgreichste Verein. Mein herzlicher Dank geht besonders an Doris Johannsen und den Helfern vom Ausrichter SSV Schafflund. Die Cafeteria bot ein reichhaltiges Angebot und die Halle war optimal vorbereitet. Meinen beiden Turnierhelferinnen Petra Schröder und Nadine Frank, die mir immer den Rücken freigehalten haben, gilt natürlich ebenso mein großer Dank.

Torsten Lickfers, Bezirksjugendwart Nord

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

 BEM U11 bis U17 2017 Bezirk Nord: Ergebnisse