zurück

 
13.10.2017
BEM U11 bis U17 2017 Bezirk Süd: Bericht und Ergebnisse aus Bad Oldesloe

Am 07. und 08. Oktober 2017 wurden die Bezirksmeisterschaften der Jugend des SHBV im Bezirk Süd ausgetragen. Austragungsort war die bestens präparierte Sporthalle an der Hamburger Straße in Bad Oldesloe. An dieser Stelle möchte ich schon einmal meinen Dank an Angela Bethge und ihrem Team vom VfL Bad Oldesloe aussprechen. Dank gebührt natürlich auch unserem Turnierleiter, Moritz Naß, der nach perfekter Vorbereitung routiniert und souverän das Turnier leitete. Ein großes Lob gilt auch den Turnierteilnehmern, die wesentlich mit dazu beigetragen haben, dass das Turnier zügig und störungsfrei über die Bühne ging. So konnten wir am Samstag gegen 17:00 Uhr nach 101 Partien und der Siegerehrung den ersten Turniertag beenden. Am darauffolgenden Sonntag benötigten wir für die 105 Spiele in den Einzeldisziplinen fünf Stunden, sodass wir nach der Siegerehrung um 15:00 Uhr die Heimreise antreten konnten. Um Umstellung des Austragungsmodus, am ersten Turniertag sämtliche Doppel-und Mixed-Disziplinen sowie die Einzel U11 und am zweiten Turniertag sämtliche Einzeldisziplinen zu spielen, hat sich somit bewährt.  
 
Aber nun aber zum Spielgeschehen: Die gute Nachwuchsarbeit beim BSV Kisdorf zahlt sich ganz offensichtlich aus. Nachdem in den beiden vorangegangenen Jahren der TSV Schwarzenbek den Medaillenspiegel anführte, liegt nunmehr der BSV Kisdorf mit insgesamt 7 Titeln, 9 zweiten und 7 dritten Plätzen vorne. Dahinter folgt der Möllner SV mit 7 Titeln und einem dritten Platz, wobei die Reimann-Zwillinge 6 der 7 Titel für sich verbuchen konnten. Der TSV Schwarzenbek musste sich diesmal mit insgesamt 5 Titeln, 4 zweiten und 7 dritten Plätzen in der Mannschaftswertung mit dem dritten Platz zufriedengeben. Erfolgreichste Teilnehmer waren Niklas Wöhlbier vom BSV Kisdorf, Katharina Reimann vom Möllner SV und zum wiederholten Male Simon Ludwig vom TSV Schwarzenbek, die in allen 3 Disziplinen, in denen sie angetreten sind, auch den Titel für sich verbuchen konnten.  
 
Ein ganz besonderer Dank geht an das Cafeteria-Team, das für das leibliche Wohl sorgte. Vielen Dank auch an die versammelte Fotografenschaft, die das Bildmaterial beigesteuert hat.  
 
Abschließend wünsche ich allen Spielern, die sich für die Landesmeisterschaften am 18./19.11.2017 in Schwarzenbek qualifiziert haben, viel Glück und Erfolg. Bitte daran denken, dass dort auch die U9er (Jahrgang 2009 und jünger) in den Einzeldisziplinen ihren Landesmeister ausspielen.

Dirk Gerdes, Jugendwart im Bezirk Süd

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

 BEM U11 bis U17 2017 Bezirk Süd: Platzierungen 
 BEM U11 bis U17 2017 Bezirk Süd: Ergebnisse