zurück

 
09.01.2017
NDEM O19 2017: Bericht und Fotos aus Berlin

Am Freitag startete um 17:00 Uhr die NDEM O19 in Berlin mit den Mixed. Auf dem Plan standen die Mixed inkl. der Halbfinals. Am weitesten konnten hier Katrin Schadlowski/Jan Collin Strehse kommen, die wie im Vorjahr auch, im Viertelfinale gegen die Titelverteidiger Laura und Lucas Gredner (VfB/SC Peine; Niedersachsen) verloren.

Am Samstagmorgen um 10:00 Uhr wurde mit den Einzeln gestartet. Im Dameneinzel waren Kathleen Ebersbach (TSV Altenholz) und Stine Küspert (BW Wittorf NMS) bis ins Halbfinale vorgedrungen. Kathleen musste nach gewonnenen 1. Satz gegen Nadine Cordes (VfB/SC Peine; Niedersachsen) im 2. Satz verletzungsbedingt aufgeben. (Wie es leider aussieht, ist es ein Riss der Achillessehne und wir wünschen Kathleen eine Gute Besserung.) Stine konnte ihr Spiel gewinnen und qualifizierte sich somit für die Halbfinals am Sonntag. Bei den Herreneinzel konnten sich Alexander Mernke (TSV Altenholz) und Lucas Bednorsch (BW Wittorf NMS) bis ins Viertelfinale spielen. Alexander verlor sein Spiel nach harten Kampf gegen den an 1 gesetzten Spieler Patrick Kämnitz (TSV Trittau; Hamburg). Lucas setzte sich in seinem Spiel durch und durfte auch am Sonntag in den Halbfinals starten.

Nach den Einzeln wurde am Samstag ab 15:00 Uhr mit den Doppeln gestartet. Im Dameneinzel verloren Stine Küspert/Carina Hingst (BW Wittorf NMS) ihr Viertelfinale, aber Katrin Schadlowski/Jana Bühl (BW Wittorf NMS/BC Eintracht Südring; Berlin-Brandenburg) setzten sich durch und konnten ebenfalls die Halbfinals erreichen. Im Herrendoppel setzten sich nur Jan Collin Strehse/Lucas Bednorsch (BW Wittorf NMS) durch und erreichten die Halbfinals.

Am Sonntag ging es dann im verschneiten Berlin um die Platzierungen. In vier von fünf Disziplinen war der SHBV mit Spielern vertreten. In den Doppeln gab es jeweils eine Niederlage. Im Damendoppel verloren Katrin/Jana gegen die späteren Siegerinnen Lisa Deichgräber/Sonja Schlösser (SG EBT Berlin; Berlin-Brandenburg/BV Gifhorn; Niedersachsen) in zwei Sätzen. Im Herrendoppel mussten sich Jan Collin/Lucas nach drei Sätzen Karsten Lehmann/Bastian Zimmermann (SG EBT Berlin; Berlin-Brandenburg) geschlagen geben, nachdem die Berliner am Vorabend noch ein ordentliches Eisbad genommen haben.

Bei den Einzeln verlief es noch erfolgreicher. Im Dameneinzel setzte sich Stine gegen alle Gegnerinnen durch und wurde am Ende, ohne einen einzigen Satz zu verlieren Norddeutsche Meisterin gegen ihre favorisierte Finalgegnerin Lisa Deichgräber (SG EBT Berlin; Berlin-Brandenburg). Lucas war im Herreneinzel genauso erfolgreich, nur das er sich im Finale einen Satzverlust gegen Patrick Kämnitz (TSV Trittau; Hamburg) leistete und am Ende nach einem starken Kampf im dritten Satz das Spiel nach 13:18 noch einmal auf 21:18 drehte und ebenfalls Norddeutscher Meister wurde.

Die Platzierungen im Überblick:
  • 1. Platz: Stine Küspert (DE), Lucas Bednorsch (HE)
  • 3. Platz: Jan Collin Strehse/Lucas Bednorsch (HD), Katrin Schadlowski/Jana Bühl (DD)
Allen Platzierten meinen Herzlichen Glückwunsch. 

Diese 8 Spielerinnen und Spieler konnten für die DEM O19 vom 02.02. bis 05.02.2017 in Bielefeld gemeldet werden:

BW Wittorf NMS:
  • Stine Küspert (DE/DD)
  • Katrin Schadlowski (DD/MX)
  • Lucas Bednorsch (HE/HD)
  • Bjarne Geiss (HD/MX)
  • Jan Colin Völker (HD/MX)
  • Jan Collin Strehse (HD/MX)
TSV Altenholz:
  • Alexander Mernke (HE)
TSV Ladelund:
  • Roluf Schröder (MX)

Fries Klarmann, SHBV Sportwart

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

 NDEM O19 2017: Fotogalerie